LebensWert

Gesprächsrunde für Frauen

Die Idee für diese Gesprächsrunde kam auf, nachdem ich bei der Arbeit in der Praxis feststellte, dass sehr häugfig Frauen mit ähnlichen Lebensthemen und Fragen zu mir kamen und sich auch die ursprünglichen familiären Hintergründe in einigen wichtigen Punkten ähnelten.
Aus diesem Grund beschäftigt sich LebensWert unter anderem mit der Frage, wie der frühere Umgang im eigenen Elternhaus heutige Beziehungen beeinflusst und wie man sich von diesen Prägungen lösen und wieder ohne Angst vor negativen Bewertungen leben kann.

Wichtige Themen dieser Gruppe sind:

  • Härte und Lieblosigkeit in der Familie
    Wie lebt es sich gut, wenn man gelernt hat, dass Leistung ein Maßstab für Menschenwürde ist?
  • rigider Vater, abhängige Mutter
    Wenn alte Spiele aus Schuld und Leiden in Familie und im Arbeitsleben weitergehen
  • Überlebensmodus Selbstdisziplin
    Wenn unverarbeitete Traumata der Eltern und Großeltern an die Kinder weitergegeben wurden
  • Angst vor Bewertung
    Wenn die Sehnsucht nach Harmonie und der Sicherheit, anerkannt zu werden, in den Burnout treibt
  • Das verlassene Kind
    Die große Frage, wie es gelingt, unerfüllte Bedürfnisse aus der Kindheit wieder aufzufüllen
  • Beziehungsfalle
    Was tun wenn man eines Tages feststellt, dass man den eigenen Vater geheiratet hat?

Diese und natürlich auch andere Themen sind Inhalte dieser Gesprächsgruppe. Ich freue mich auf Ihr Kommen und anregende Gespräche!

Organisatorisches

Ziel ist es, die Gesprächsgruppe alle 4-6 Wochen stattfinden zu lassen. Dabei können nachfolgende Termine während der Treffen vereinbart werden.
Die Gespräche sind nicht als Ersatz für eine Therapie gedacht, sondern besitzen den Charakter einer Selbsthilfegruppe. Aus diesem Grund ist die Teilnahme auch kostenlos. Natürlich freue ich mich trotzdem über eine kleine Spende für die Raumnutzung. Eine Spendendose wird am Ausgang bereitstehen, jedoch wird nicht kontrolliert, wer wieviel hineinwirft.

Um die Gruppengröße angenehm zu gestalten, ist vor der ersten Teilnahme eine Anmeldung telefonisch oder per Email notwendig.

Sollten noch weitere Fragen offen sein, nutzen Sie einfach das Kontaktformular oder schreiben mir eine Email.

Monika Ströhlein, Gruppenleitung